Einreisebestimmung

Update COVID-19

Einreise nach Italien

3G für die Einreise


Für die Einreise aus allen Staaten der Welt gilt seit Sonntag, 1. Mai 2022:

  • Anmeldepflicht entfällt: für die Einreise muss kein digitales Anmeldeformular mehr ausgefüllt werden.

  • 3G-Nachweispflicht: Bei der Einreise ist das digitale Covid-Zertifikat (sog. Green Pass) oder eine gleichwertige Bescheinigung mitzuführen, aus der eine der folgenden Bedingungen hervorgeht:

    vollständig geimpft: 2 Impfdosen – 9 Monate Gültigkeit, 3 Impfdosen – unbegrenzte Gültigkeit

    • genesen: nicht länger als 6 Monate von Covid-19 genesen

    • getestet: PCR-Test 72 Stunden, Antigentest 48 Stunden

ACHTUNG: Das COVID-Zertifikat der EU für zweifach Geimpfte hat zum Zwecke der Einreise nach Italien eine Gültigkeit von 9 Monaten.

Die Bescheinigungen müssen in mindestens einer der folgenden Sprachen abgefasst sein: Italienisch, Englisch, Französisch, Spanisch oder Deutsch. Wurde die Bescheinigung nicht in einer der fünf angegebenen Sprachen ausgestellt, so ist ihr eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

Wenn die einreisende Person keine Bescheinigung vorweisen kann, aus der hervorgeht, dass sie vollständig geimpft, genesen oder getestet ist, bestehen nachfolgende Pflichten:

  • Isolationspflicht: sich für einen Zeitraum von 5 Tagen einer Isolation unterziehen.

  • Covid-19-Test: Durchführung eines Abstrichs (PCR- oder Antigentest) nach Ablauf der 5-tägigen Quarantäne.

  • Ausnahmen: Kinder unter 6 Jahren sind von der Pflicht, einen negativen Covid-19-Test vorzulegen, befreit.

Es gibt weiterhin Ausnahmen von der 3G-Pflicht für gewisse Kategorien (LKW-Fahrer, Besatzungen von Transportmitteln, usw.).

Informationen können Sie der Website des italienischen Außenministeriums entnehmen.